Vereinbarkeit Pflege und Beruf

Ein Großteil pflegender Angehörigen ist neben der Pflege noch berufstätig bzw. war berufstätig, als die Übernahme von Pflegeaufgaben nötig wurde. Pflege und Beruf miteinander vereinbaren zu müssen, stellt eine erhebliche Belastung für Angehörige dar, da für beide Aufgabenbereiche Zeit und Kraft benötigt werden. Es ist sinnvoll, aktiv das Gespräch mit Vorgesetzten zu suchen und über die bestehende Pflegesituation zu sprechen. Arbeitgeber unterstützen pflegende Beschäftigte in sehr unterschiedlichem Maße. Neben den gesetzlichen Regelungen zur Freistellung können individuelle Absprachen z. B. zur Dauer und Lage der Arbeitszeit, entlastend wirken. Verständnis von Seiten des Arbeitgebers setzt das Wissen um die konkrete Situation voraus. So kann es langfristig gelingen, die Berufstätigkeit, die finanzielle Sicherheit und Absicherung im Alter ermöglicht und die Basis für Selbstverwirklichung und soziale Kontakte außerhalb der Pflegesituation schafft, beizubehalten.

Bei Fragen zu diesem Thema steht Ihnen Frau Sigrun Fuchs Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. gern unterstützend zur Verfügung.

Mehr Infos

BÜRO IN ERFURT

wir pflegen - Interessenvertretung u. Selbsthilfe pflegender Angehöriger in Thüringen e.V.

Marcel-Breuer-Ring 25
99085 Erfurt

KONTAKT

Telefon: 0361/2620627
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. 

AKTUELLE NACHRICHTEN

20. August 2021
Dankesfest des Bundespräsidenten für Engagierte in der Corona-Pandemie
Am 20.08.2021 fand im Schloss Bellevue das Dankesfest für Engagierte statt und unser Vorstandsmitglied S. Fuchs war auf Einladung des Bundespräside...

INFORMATIONEN / LINKS